Weiterbildungsassistentin (m/w/i/t) Diabetologie

Klinikum ItzehoeVoll- oder Teilzeit01.03.2022Ref.-Nr. 183-21

Mit über 1.000 stationär behandelten Diabetespatienten pro Quartal ist Diabetes mellitus eine häufige Haupt- und Nebendiagnose auf allen Stationen im Gesamthaus. Die Betreuung der Patienten diesbezüglich erfolgt durch ein interdisziplinär tätiges Diabetes- und Ernährungsteam. Für dieses Team suchen wir einen Weiterbildungsassistenten (m/w/i/t) zum 1. März 2022 in Voll- oder Teilzeit. Die volle Weiterbildungsermächtigung über 18 Monate für Diabetologie liegt vor. Neben der stationären Tätigkeit besteht die Möglichkeit, im klinikeigenen MVZ Einblicke in die ambulante Betreuung von Diabetikern zu erlangen.

Was Sie erwartet:

  • Betreuung der stationären Patienten mit Diabetes mellitus jedes Typus unter oberärztlicher Aufsicht in Kooperation mit dem Diabetesteam
  • Dokumentation und Unterstützung der Diabetesberaterinnen in der Therapiewahl
  • Unterstützung bei organisatorischen Tätigkeiten und Schulung für Klinikpersonal unterschiedlicher Berufsgruppen
  • Schulung im ambulanten Diabetesbereich durch Konsultationen in unseren MVZ

Ihr Profil:

  • Approbation
  • Gute kommunikative Fähigkeiten und eine hohe soziale Kompetenz
  • Freude an der Arbeit im Team
  • Flexibilität, überdurchschnittliches Engagement und Einsatzbereitschaft
  • Anpassungsfähigkeit

Unser Engagement:

  • Hohe Investitions- und Innovationsbereitschaft
  • Berücksichtigung der Lebenssituation unserer Mitarbeiter durch individuelle Arbeitsplatzgestaltung
  • Individuelle Förderung durch vielfältige Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Angenehme abteilungs- und hierarchieübergreifende Arbeitsatmosphäre
  • Betriebliche Altersversorgung

Das Klinikum Itzehoe ist eines der größten Krankenhäuser in Schleswig-Holstein:

  • Akademisches Lehrkrankenhaus der Universitäten Kiel, Lübeck und Hamburg
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: 2.500
  • Patientinnen und Patienten pro Jahr: 28.800 stationär, 42.000 ambulant

Gerne helfen wir Ihnen weiter. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Dr. Dorothee Staiger